EurOPER Projekte

Ein Opernprojekt mit zeitgenössischen Künstlern

EurOPER – ein mitmach Opernprojekt mit zeitgenössischen Künstlern 1.1.2019-31.10.2020

EurOper ist ein Projekt des Deutschland & friend´s e.V., welcher ebenfalls seit 2010 Betreiber des C. Rockefeller Center for the contemporary Arts ist und aus einer Gruppe von Künstlern besteht. Das Projekt strebt eine zeitgenössische Produktion eines künstlerisch entwickelten Opernformats an. In Zusammenarbeit von Künstlern mit Anwohnern und Bürgern Dresdens, soll „Oper“ als Medium dienen um aktuelle, politische, technische und humanistische Themen, in künstlerische Bilder und dabei in ein Gesamtkunstwerk, zu überführen. Neben einer Ausstellungen (AT Opernparcour) mit Zwischenstand des Projektes im August 2019 innerhalb des C. Rockefeller Centers, ist die gesamte Aufführung der EurOPER zum Hechtfest im August 2020 geplant. Die verschiedenen künstlerischen Bereiche und dazugehörigen Workshopangebote werden jeweilig von fachspezifischen Künstlern begleitet.

EurOper bietet Jedem die Möglichkeit in verschiedensten künstlerischen Bereichen tätig zu werden und sich mannigfaltig auszuprobieren. Neben einem wöchentlichen offenen Kurstermin (Opernbüro), gibt es bis zum Sommer 2020 vielseitige Workshop‐Angebote mit verschiedenen künstlerischen Schwerpunkten. Innerhalb der Workshops, welche von wechselnden professionell und fachspezifisch arbeitenden Künstlern angeleitet werden, möchten wir gemeinsam mit den Teilnehmer*Innen eine künstlerische Neuproduktion entwickeln, welche zum Schluss einem großen Publikum bei einer öffentlichen Präsentation vorgestellt wird. In musikalischen, künstlerischen und theoretischen Bereichen bilden: Chor, Komposition, Herstellung von Instrumenten und Hörspielen, Siebdruck, Bühnenbild, Kostümbild, Performance, Video und Operntheorie die einzelnen Workshopbereiche. Die in den Workshops erarbeiteten Elemente, wie Figuren, Themen, Szenenbilder, Bühnenelemente, Kostüme, Instrumente, etc., sollen im Anschluss im Opernbüro gemeinsam als “Gesamtstück“ erarbeitet und geprobt werden. Die zeitgenössische Oper verbindet verschiedenste künstlerische Techniken und Ausdrucksformen und bildet ein gutes Gesamtziel für ein integratives Kulturprojekt. Das Projekt richtet sich vor allem an Kinder u. Jugendliche, Flüchtlinge und Migranten sowie Arbeitslose und Künstler, aus dem Stadtgebiet Dresden Nord.

Derzeitig (Liste noch nicht vollständig!) sind folgende Künstler maßgeblich an der Mitgestaltung der künstlerischen Inhalte beteiligt: Lucie Freynhagen (Initiatorin und Projektleitung), Tine Günther, Paul Phillip Heinze, Iris Dankemeyer, Ernst Markus Stein, Svenja Wichmann, Paul Barsch, Caroline Beach, Hartmut Dorschner, Enrico Sutter, Alwin Weber, Moritz Liebig, Daniel Schramm, Marleen Andreev, Thomas Judisch, Marian Luft und Ronny Szillo.

Alle Workshoptermine und Informationen werden immer zeitnah und aktuell auf der Website veröffentlicht und durch unseren Newsletter verschickt. Wenn Sie gern über das Projekt und die Angebote auf dem laufenden gehalten werden möchten, können Sie sich gern für unseren Newsletter anmelden. Kontakt und Anmeldung unter: oper@crockefeller.org

 

KOMMENDE WORKSHOPTERMINE:

Operntheorie mit Iris Dankemeyer 2.2.+3.2.2019 11-17:00 Uhr und am 9.2.+10.2.2019 von 11-17:00 Uhr / C. Rockefeller Center

Masken und Kostümbild mit Enrico Sutter 6.2. + 7.2. / 13.2. + 14.2.2019 immer von 16:00 Uhr – 18:30 Uhr / C. Rockefeller Center