Wildsmile/CRockefeller Bühne auf dem Hechtfest 2014

28.08.14

Auch dieses Jahr organisieren wir im Rahmen des Hechtfest ein kleine Bühne mit unterschiedlichster Musik und anderen Attraktionen.

Fr. 29.8. “Lion are di winner, baldhead are the sinner”

ab 18.00 Uhr: Digital Steppaz Soundsystem (Freiburg/Digital Dancehall, Dubstep, Steppers)

ab 20.00 Uhr: Back to back juggelin mit R.I.Z.L.A. Sound, Concious Youth & DJ MRN (Bassment Rockaz, LE)

ab 22.00 Uhr: Digital Steppaz (Digital Balkan Set)

ab 23.00 Uhr: Freelectric (Elektro Balkan Jazz, Live)

 

Samstag 30.8.2014

14:00 Uhr live Reggae & Dub mit PlugWizzards & Jonahvibez, Leipzig

ab 18.00 Uhr Digital Steppaz Soundsystem (Digital Dancehall & Dubstep)
ab 19:00 Uhr Wolfsgut & Wildsmile Studios present: Who’s the Boss BMX Show (LIVE!) auf dem Spielplatz
ab 21.00 Uhr Käptn Esteban (Plugwizzards), Digital Steppaz & Superhorace (R.I.Z.L.A.)

 

Sonnstag 31.8.2014

Ab 12 Uhr: Reggea & Dub

C.Rockefeller Skate Contest 2014

28.08.14

Am Freitag wird innerhalb der Ausstellung “Reclaim your Brain” der C.Rockefeller Skate Contest ausgetragen! Hinten in der Galerie ist ein concrete-parcour aufgebaut und lädt zum Best Trick ein – und draussen tobt das Hechtfest! Die Jury ist von Künstlern und anderen Skatern besetzt und daher kanns auch gern etwas funky werden, Technik ist top, muss aber nicht gewinnen. Lets see.

Der Contest findet am Freitag den 29.08.2014 um 20 Uhr statt.

Weitere Informationen findet ihr unter:

https://www.facebook.com/events/354913961326125/

GLITCH’N'SKATE

11.08.14


forum unpopuläre musik
präsentiert:
STÖRENFRIED | LIVEPERFORMANCE
14.08.2014

Im Rahmen der Ausstellung REClaim your brain im C.Rockefeller Center for the 
contemporary arts
wird Störenfried vom Circuit Circle an der skatebaren
Soundcurb von Johannes Mackolies und Kay Hügel
mit durch das befahren der Curb entstandenen Tönen Musik improvisieren.

Die Veranstaltung beginnt 20:00, die Liveperformance beginnt 21:00.

https://www.facebook.com/events/604499056331402/

gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates
Sachsen
und die Landeshauptstadt Dresden,
Amt für Kultur und Denkmalschutz

mit freundlicher Unterstützung von
Deutschland&Friend's e.V.
BroilerJam
PuraVida:
Wolfsgut
DieSiebdrucker
Wildsmile Studios
Braincontrol

REClaim your brain

08.08.14

Der geplante Workshop Rampenbau aus recycelten Materialien mit Christian Petzold vom 08.-10.08. fällt leider aus.

REClaim your brain

08.08.14
Workshop 07.08. Circuit Bending mit Alwin Weber

REClaim your brain

07.08.14
Workshop 05.08.-07.08. Rampenbau aus Beton mit Johannes Mackolies und Kay Hügel

DRESDEN PUBLIC ART VIEW – Die Bustour!

06.08.14

Der Wahnsinn, 45 Personen, davon 10 teilnehmende Künstler, die begleitende  konzipierte Soudarbeit “die neonröhre des jenseits” vom Berliner Künstler IDEOLOGISHE ANTIKE, unglaubliches Wetter und Blitzlichtgewitter, applaudierende Fahrgäste an niemals zuvor gesehenen Dresdener Ecken die selbst der Busfahrer noch nicht kannte, kreativer Höchstleistungssport beim Routenplanen, Interviews mit den Künstlern und Fachexperten (7 Jahre), Anekdoten und Haltestelleninfos von den Projektinitiatorinnen und Billboardkonzepte die während der Fahrt ihre Endrealisierung fanden und last but not least, eine riesige Menge gute internationale Kunst auf Großflächenplakaten zu bestaunen zwischen Fahrtwind und dem Verlangen nach Eis. Ein herzliches Dankeschön vom DPAV Team an Alle Teilnehmer/innen und dem assistierenden Künstler Fritz Bornstück, welche dieses Ereignis zu einem unvergesslichen Nachmittag und einem uniken Dresdenevent gemacht haben!

DRESDEN PUBLIC ART VIEW – International Billboard Exhibition / Ausstellungsansichten

06.08.14

Hier eine kleine Auswahl von Arbeiten zur Ansicht. Bis 7.8. sind alle Werke noch zu bewundern! Karte und weitere Infos unter dresdenpublicartview.tumblr.com

REClaim your brain

04.08.14
Vernissage mit Installation und Performance von Sergej Vutuc & BROILERJAM 
Preisverleihung

REClaim your brain
01.08. >> 31.08.2014

30.07.14

        Kay Hügel
        Alwin Weber
        Sergej Vutuc
        Quentin Chambry
        Sebastian Lukaß
        Stephan Gooze
        Lars Frohberg
        Matthias Marx
        Johannes Mackolies
        Christian Petzold

        Eine Ausstellung und Workshops
        zum Thema Skateboarding und bildende
        Kunst mit den Schwerpunkten Interaktion,
        Performance und Skulptur.

        Ausstellung:
        01.08.,     20:00
        Vernissage:
                 "moze, moze"
                 Sergej Vutuc, Quentin Chambry

        02.08.,     19:30
        Preisverleihung der Broiler Jam
                           21:00
        Filmpremiere:
                 >The Jorney of the Beast<
                 von Sebastian Linda
                 Schauburg in Dresden
                           23:00
        Afterparty Chemiefabrik
                 Odysseus and the Argonauts
                 Bureaumaschine, Fox Devils Wild
                 WHYNOT, XL

        14.08.,     20:00
        forum unpopuläre musik
                 Performance mit Alvin Weber

                 HECHTFEST SPEZIAL
        29.08.,     19:00
                 C.Rockefeller Cup
                 Avantgarde Freestyle
                 Contest: Best Trick wins 300,-
        30.08.,    19:00
                 Wolfsgut presents:
                 Who's the Boss BMX Show,
                 Wildsmile Bühne
        31.08.,     18:00
                 Finissage - Roll out

        Workshops:
        05.08. >> 08.08.     11:00 >> 17:00
        Rampenbau aus Beton, Holz, Metall
                 Kay Hügel und Johannes Mackolies

        07.08.                 10:00 >> 17:00
                 Circuit Bending mit Alvin Weber

        08.08. >> 10.08.     10:00 >> 17:00
        Rampenbau mit recycelten Materialien
                 Christian Petzold

        C.ROCKEFELLER CENTER FOR THE
        CONTEMPORARY ARTS
        Rudolf Leonhard Str.54 | HH
        Eingang über Tor Nr. 58
        crockefeller.de
        weitere Termine nach Absprache:
        Tel.: 0351 8024600

        gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
        und die Landeshauptstadt Dresden,
        Amt für Kultur und Denkmalschutz

        mit freundlicher Unterstützung von
        Deutschland&Friend's e.V.
        BroilerJam
        PuraVida
        Wolfsgut
        DieSiebdrucker
        Wildsmile Studios
        Braincontrol

DRESDEN PUBLIC ART VIEW – MAP

27.07.14

HIER kann man die komplette Karte mit allen Standortangaben, sowie weiteren Informationen zu allen Arbeiten und Künstlern herunterladen. DOWNLOADLINK MAP

DRESDEN PUBLIC ART VIEW seeks to position artistic approaches outside of existing Art-Institutions in public every day life. 50 artworks of local and international artists will be shown on 50 Billboards in Dresden, Germany from 29.7. -7.8.2014.

The perception of art is often influenced by institutional locations, rituals or events which create an aura that makes it hard to encounter art impartially and open minded. In the spirit of Klaus Staecks „Die Kunst findet nicht im Saale statt“ (art does not take place in the hall) DRESDEN PUBLIC ART VIEW seeks to understand public space as a complex site for art that is accessible for everyone.

/

DRESDEN PUBLIC ART VIEW positioniert künstlerische Auseinandersetzung im öffentlichen Alltag und außerhalb des üblichen institutionellen Rahmens. Auf 50 Plakatwänden werden 50 Arbeiten von regionalen und internationalen Künstlern für 10 Tage im öffentlichen Raum der Stadt Dresden vom 29.7. – 7.8.2014 zu sehen sein.

Kunst wird häufig durch institutionelle Orte, Rituale und Events weniger wahrnehmbar und vor lauter Aura kann man der Kunst gar nicht mehr unvoreingenommen begegnen. Ganz im Sinne von Klaus Staecks „die Kunst findet nicht im Saale statt“ soll deshalb mit DRESDEN PUBLIC ART VIEW der Außenraum als komplexer Ort für Kunst, der jedem zugänglich ist, verstanden werden. Plakatwände sind Teil eines öffentlichen Alltags und präsentieren normalerweise die Konsumkultur unserer Gesellschaft. Mit DRESDEN PUBLIC ART VIEW sollen sie stattdessen für gesellschaftliche Reflexion und direkte Wahrnehmung künstlerischer Strategien genutzt werden.