AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG Donnerstag 21.5.2015 / 19:00 Uhr I LIKE TO, MOVE IT MOVE IT Thilo Jenssen, Jens Gerber und Daniel Stubenvoll, kuratiert durch Marina Rüdiger

22.04.15

I like to move it move it - Gerber, Jenssen, Stubenvoll

Jens Gerber, Thilo Jenssen und Daniel Stubenvoll bewegen’s. Aneignung durch Neuordnung- und Ausrichtung. Als ästhetisch-forschende Strategie sind Wiederholungen und Variationen von Ähnlichem zentral. Die Handlungsregime und deren jeweiligen Nutzungen sind grundlegend verschieden. Zwischenstadium: Inhaltlich stehen Kippmomente im Fokus. Gefragt wird nach dem Wert der Dinge, Stabilität und Wendigkeit. Welche Handlungen werden hier vollzogen? Und in welcher Form werden diese Handlungen selbst ein Teil der Frage nach gesellschaftlichen Routinen, Mechanismen und Normen?

Eröffnung Donnerstag 21.5.2015, 19 Uhr

Geöffnet Freitag 22.5.2015 von 16:00-18:00Uhr / weitere Termine auf Anfrage 03518024600 oder per e-mail

Ausstellungsansichten / SOCIETE Roßner, Rodde, Jyrch, Hogarth, Hurtig

19.04.15

18.4.2015 EINABENDAUSSTELLUNG

13.04.15

 

Rosemary HogarthStefan HurtigFranziska JyrchChristoph RoddeCristoph Roßner

Société

 
Französisch, Substantiv, feminin. Gesellschaft, Zirkel, Vereinigung und Firma / resp. Zusammenkunft. 1 Abend. Gruppenausstellung = Behauptung einer Beziehung von Dingen aus unterschiedlichen Kontexten. Plus.
 
Société setzt einen Rahmen, ohne ihn zu füllen. Die gezeigten Installationen, Objekte, Malereien und Videos streifen die Hochstapelei und das Versteckspiel – Einladung zur Spekulation.
 
Eröffnung Samstag 18.4.2015 / 19:00 Uhr ! EINABENDAUSSTELLUNG !

 

AFTER WILDERNESS in Dresdens Kunstraum C. Rockefeller / DNN Artikel

05.04.15

Ausstellungsansichten After Wilderness / Ella Görner und Stephen Nachtigall

04.04.15

26.03: Eröffnung "After Wilderness" - Ella Görner(DE) & Stephen Nachtigall(CA)

19.03.15

After Wilderness

“The lock upon my garden gate's a snail, that's what it is
The lock upon my garden gate's a snail, that's what it is
Caterpillar sheds his skin to find a butterfly within
Caterpillar sheds his skin to find a butterfly within

First there is a mountain, then there is no mountain, then there is
First there is a mountain, then there is no mountain, then there is
First there is a mountain, then there is no mountain, then there is”
Donovan Leitch
Nothing we have dreamt so far has been so lost
As our notion of a wild life

Ella Görners Arbeit verarbeitet Themen und untersucht Trends, die an den Schmelzpunkten von Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Technologie entstehen. Mit ihren gegenwärtigen Untersuchungen in diesen Gebieten erschafft sie visuelle Kommentare zu unserer konstruierten Umgebung. Ihre letzten Arbeiten adressieren Bildsprache und Platzierung von innovativen oder umweltverändernden Produkten und untersuchen Modelle von, heute gängigen, Unternehmensstrukturen. Moderner Umweltaktivismus und wie sich Konditionen der Sichtbarkeit unter dem Anthropozän verändern sind wesentliche Inhalte ihrer Arbeiten.

Görner (*1989, Deutschland) studiert gerade an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, wo Sie auch lebt und arbeitet. Letzte Solo- und Gruppenprojekte beinhalten Hypersalon, Miami, USA; The Composing Rooms, Berlin; Konstanet Gallery, Estland und die Minimal Art Gallery, galerie baer und Mikky Burg, Dresden.

Stephen Nachtigall’s practice seeks to exploit gaps between notions of identity and signification from an ecological and environmental perspective. Working in sculpture, video, and installation, his practice drives towards the mediation of ecological concerns with notions of virtuality and culture.

Nachtigall (b. 1986, Canada) lives and works in Eugene, Oregon where he is currently an MFA Candidate at the University of Oregon. He has exhibited in Canada, the United States, and Scotland.

http://www.ellagoerner.com/

http://stephennachtigall.com/

Eröffnung: 26. März - 19:00
C. ROCKEFELLER CENTER for the Contemporary Arts
Rudolf Leonhard Str. 54 HH, Eingang über Tor Hausnr. 56, 01097 Dresden

Weitere Öffnungstermine: Freitag, 27.03. 17-21 Uhr
Samstag, 04.04. 14-18 Uhr
Sonntag, 05.04 14-18 Uhr
Sonntag, 12.04. 14-18 Uhr

AFTER WILDERNESS / Eröffnung 26.3.2015

18.03.15

24.1.2015 DCA Rundgang Spezial !!! VISIO>N-ARY

17.01.15

C.Rockefeller Center + S T O R E  presents:

Video ist nicht verfügbar

Das alljährliche "Art is in the Air" Flair mit dem gemeinsamen Eröffnen vieler Dresdner Kunstorte zum DCA Rundgang nähert sich und wir hoffen ihr seit mit dabei. Im Handshakeformat zwischen C. Rockefeller Center und S T O R E wird es ab 20:00 Uhr den Rundgangsnachtisch in den alt bekannten C. Rockefeller Hallen zum genießen geben. Kunst ist shön, aber mach was draus. Ganz in diesem Sinne sind alle vorhandenen ArtTools auf spielbereit eingestellt und können von den unglaublichen eingeladenen Künstlern zum ultimativen Wahnsinn und Kunstrauschhöhepunkt verwendet werden. Sie und Ihr seid also herzlich eingeladen nach dem Rundgang den Abend auf der Rudolf Leonhard Str. 54 HH aus"klingen" zu lassen. Pünktlich um acht wird das Programm mit Audio und Visual Liveacts starten. Make it a Date!
AUDIO:
JOBS OF FUTURE aka CoWorkers & Co. & DJ Healing Crisis
FYOELK + WILTED WOMAN
SAD
SIMPLY SILLY + Special Guest

VISUAL: Ronny Szillo, Clemens Reinecke, Paul Barsch, Burkhard Beschow, Anne Fellner, Gif [Sil-in-der] (real time meat worldgif generator) 

Start: 20:00 Uhr, Eintritt 3 Euro
C. ROCKEFELLER CENTER for the Contemporary Arts
Rudolf Leonhard Str. 54 HH, Eingang über Tor Hausnr. 56, 01097 Dresden

 

am Do 8.1.2015: Präsentation DCA Vorschauheft & Film "Conceptual Paradise" von Stefan Römer

06.01.15

Am 8.1.2015 werden wir um 18 Uhr das neue Programmheft des Vereins friends of DresdenContemporaryArt e.V. vorstellen. Dort werden alle Veranstaltungen der nächsten 3 Monate im Bereich der zeitgenössischen Kunst für Dresden vorgestellt.

 

Dca Heft 2015 Jan-März

 

Sie sind alle herzlich eingeladen, am 8.1.2015 um 18 Uhr im C.Rockefeller Center auf der Rudolf Leonhard Str. 54 in Dresden-Neustadt (Hechtviertel) das Ergebnis in Augenschein zu nehmen und vielleicht nutzen wir die Gelegenheit des Treffens gleich zu einem kleinen Erfahrungsaustausch / Feedback für kommende Ausgaben?

Wir möchten im Anschluß an das Treffen (also gegen 19 Uhr) den Film "Conceptional Paradise" des Berliner Konzept und Videokünstlers sowie Autors Stefan Römer vorführen, der in einer deutschen Fassung gezeigt wird. Dieser Film ist nur sehr selten zu sehen und wurde von Stefan Römer für diese eine Vorführung in Dresden lizensiert, es lohnt sich also zu bleiben ;)

 

http://www.conceptual-paradise.com/film/deutsch/index.htm

FWD:RE:MIX - Ausstellungsansichten

24.11.14

Ausstellungsansichten vom 16.10.2014, der Konzept-Ausstellung: "FWD:RE:MIX".

FWD:RE:MIX

09.10.14

16.10.2014 19:00-22:00Uhr

Gewählte Neuinterpretationen verschiedener Künstler zu einem klassischen Stück.
Zu hören als Raum-Klang-Installation im C.Rockefeller Center for the Contemporary Arts.

Akustische Einzelpositionen von:

Im Rahmen des "Forum unpopuläre Musik".